Go to content Go to search and navigation

Chaostheorie

Manchmal frage ich mich, ob das Chaos in dem man lebt, ausschließlich selbst produziert ist, oder ob die Umgebung nicht doch ein wenig mit Schuld ist. Ich habe die Tendenz dieses Chaos immer dem selbstverantwortlichen Individuum zuzuschreiben, vielleicht ist das aber in einigen Fällen ungerecht.

 

05.03.2006 20:14 von Henny

  1. Schuld sind immer die anderen. Solltest du doch langsam wissen.

    Nee, ich denke, dass an einem entstandenen Chaos nur bedingt irgendwer wirklich Schuld hat. Dem Chaos ist ja inherent, dass es ungeordnet ist und somit ohne System lebt. Das Schuldprinzip ist aber etwas sehr systematisches. Das kommt beides einfach nicht zusammen.

    » e-sven » 4223 Tage zuvor » #
  2. Ja aber warum versinke ich denn nicht regelmäßig im Chaos? Und wenn es mir doch mal passiert, dann habe ich es meist selbst verursacht…

    » Henny » 4223 Tage zuvor » #
  3. Ich rede mich immer mit der Entropie raus, aber das zeigt im Grunde nur, dass bei mir das Fließgleichgewicht zwischen ordenden und ‘verkomplexisierenden’ Prozessen in die falsche Richtung verschoben ist. Ist dann wohl doch eine Mentalitätsfrage, aber ob man daran schuld sein kann, wage ich zu bezweifeln.

    » Andreas » 4222 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe