Go to content Go to search and navigation

Omas 87ster

Gestern früh nach J. gefahren, um an den Feierlichkeiten zu Omas Geburtstag teilzunehmen. Den ganzen Vormittag Kaffee gekocht, Schnittchen und Spießchen serviert und Alte-Leute-Geschwätz angehört. Ab mittags fürchterliche Kopfschmerzen gehabt. Wollte mich dann kurz hinlegen bevor die Eltern kommen und sich ankeifen, weil sie beide keine Lust auf Oma und die anderen alten Leute haben. Leider von Oma zugelabert worden. Bis nach Kaffee und Kuchen durchgehalten, dann zwei Stunden geschlafen, unterbrochen von lauter Schlager- und Volksmusik aus Omas neuer Hifi-Anlage. Zum Abendessen trotzdem wieder einigermaßen fit. Nach heißen Diskussionen über diese schrecklichen Hartz- VI IV-Empfänger wieder Kopfschmerzen und Übelkeit. Gegen 20.30 Uhr eine Dolormin Migräne genommen. Danach glücklich gewesen. Verstehe jetzt, wieso man tablettenabhängig wird.

 

02.03.2007 13:11 von Henny

  1. Und jetzt stell dir vor, du bist in einem Alter, indem du “naturgegeben” nur noch mit solchen Leuten zu tun hast. Ein Hoch auf deine Oma und das Zulabern wirst du ja zwei-, dreimal im Jahr ertragen.

    » e-sven » 3915 Tage zuvor » #
  2. Ich möchte nicht wissen, wie du reagierst, wenn dich jemand zulabert, wenn du übelste Kopfschmerzen hast – nach ner durchgezechten Nacht oder so. So wie ich dich kenne, würdest du das nicht mit einem seeligen Lächeln im Gesicht genießen.

    Ich glaube übrigens nicht, dass mich das Zulabern noch stört, wenn ich selbst 87 bin… man bleibt im Kopf ja auch nicht ewig 26, nicht wahr?

    » Henny » 3915 Tage zuvor » #
  3. Im Kopf 26 war ich das letzte mal wohl mit 21.

    » e-sven » 3915 Tage zuvor » #
  4. Ein Kindskopf, wer dabei böses denkt..

    » Andreas » 3915 Tage zuvor » #
  5. @e-sven: Jetzt verstehe ich, warum du dich so mit meiner Oma sozialisierst!

    » Henny » 3915 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe