Go to content Go to search and navigation

100%ig

Aus gegebenem Anlass (Nein, nein, kein Blogger!) möchte ich noch einmal betonen: Jeder sollte jemanden haben, der uneingeschränkt JA zu ihm sagt – und zwar außer der eigenen Mutti. Die, die nur JA, ABER... für einen empfinden, sollte man aus seinem Telefonbuch streichen. Ersatzlos. Für immer. Nicht nur immer wieder. Die machen einen nämlich nicht glücklich.

Ich wollt’s nur noch mal sagen. Aus gegebenem Anlass.

 

08.05.2007 22:31 von Henny

  1. “Ja, aber…” habe ich noch nie gehört. höchstens: “Nein, naja vielleicht, oder eher doch nicht, ach was weiß ich? gut dann lieber nicht, aber ein bisschen … wäre schön.”
    Und “JA!” – Menschen sind selten gerade in unserer Jammergesellschaft

    » Matthi » 3846 Tage zuvor » #
  2. Ja, aber… ist eine Formel, die deine Erfahrungen umfasst.

    Sicher werden die Ja-Menschen seltener – der Mobilitäts- und Flexibilitätszwang fordert eben seinen Tribut. Außerdem wird Verantwortung oft mit Spießigkeit verwechselt und ist somit uncool.

    Allerdings verschwindet auch immer mehr das Wissen, mit was für einem Menschen man eigentlich zusammen sein möchte. Dann gibt man sich immer öfter mit Menschen ab, bei denen man sich nicht sicher ist und wird unversehens auch zu einem Ja-Aber-Menschen.

    » Henny » 3846 Tage zuvor » #
  3. Ich kenne Menschen, die grundsätzlich jeden Satz mit “Ja schon, aber ich mein..” anfangen und das sind nicht unbedingt die schlechtesten. Es nervt nur manchmal, wenn man es zwanzig mal in Folge gehört hat.

    Bei weiter reichenden Folgerungen würde ich mich eher zurückhalten, zumal ein nicht mehr relativierender Mensch, der zu einem unbedingt JA sagt, eine wenn auch angenehme weil Vertrauen suggerierende Form der Selbstaufgabe praktiziert.

    » Andreas » 3846 Tage zuvor » #
  4. Das ist keine Selbstaufgabe. Es geht darum, uneingeschränkt zu jemandem zu stehen und nicht immer diese immer-mal-wieder- und-dann-doch-nicht-Beziehungen oder -Freundschaften zu führen. Ich stehe zum Beispiel uneingeschränkt zu dir, auch wenn ich nicht alles für dich tun würde.

    » Henny » 3846 Tage zuvor » #
  5. Danke, das beruht übrigens auf Gegenseitigkeit.

    Aber es stimmt wohl, hin-und-wieder-Freundschaften/Beziehungen verdienen nicht mal diesen Namen, man erwartet da doch schon etwas mehr Kontinuität in der Einstellung zueinander.

    » Andreas » 3845 Tage zuvor » #
  6. Wie? Du würdest nicht alles für mich tun??? ;)

    » Henny » 3845 Tage zuvor » #
  7. Noch mehr? Ich dachte, ich hätte bereits alles machbare schon mal für dich getan..

    » Andreas » 3843 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe