Go to content Go to search and navigation

Väterchen Frost

Aus aktuellem Anlass diskutierten meine Kollegen gestern die politische Lage in Russland…

Also ich kann schon verstehen, dass der Putin das nicht alles so einfach aus der Hand geben will, schließlich hat er in den letzten Jahren wahnsinnig viel getan für Russland und das Land so vorangebracht. Da versteh ich schon, dass er nicht will, dass so ein Kommunist das alles wieder kaputt macht… Jaja, er ist natürlich auch einer der reichsten Russen, aber er hat auch ziemlich viel getan für das Land… und es ist ja noch mal was anderes so ein großes Land zu regieren, als so ein relativ kleines wie Deutschland… und die USA haben Guantanamo und nennen sich trotzdem Demokratie… was mit der Anna Politkowskaja passiert ist, weiß man ja nicht so genau, es ist nicht sicher, dass die von der russischen Regierung oder dem Geheimdienst ermordet wurde… es gibt die Theorie, dass in den 70 Jahren alle Chinesen ohne den Kommunismus verhungert wären… und es gibt so viele vermeintliche westliche Demokratien, in denen es auch nicht mit rechten Dingen zugeht…

Hab dann spontan Feierabend gemacht.

 

04.03.2008 09:24 von Henny

  1. Es war nicht alles schlecht unter Stal..
    Seltsam, wie wohlwollend man autoritäre Regierungen betrachten kann, so lange es nicht die eigene ist.

    » Andreas » 3547 Tage zuvor » #
  2. Die eine debattierende Kollegin ist aus Brasilien und sollte ihre Erfahrung mit Diktaturen und Pseudo-Demokratien haben…

    » Henny » 3546 Tage zuvor » #
  3. Und weil die politische Lage in Brasilien so toll ist, sitzt sie jetzt in Deutschland?

    » e-sve » 3546 Tage zuvor » #
  4. Richtig… sie konnte dort nämlich nicht zu Ende studieren, da die Universitäten unter der Militärdiktatur gelitten haben. Darüber hat sie mir auch schon mal ihr Leid geklagt.

    » Henny » 3546 Tage zuvor » #
  5. Bei einem Praktikum hatte ich mich mal mit einem Bolivianer unterhalten, der auch der festen Überzeugung war, dass die besten Jahre seines Landes die unter der Militärdiktatur waren, sonst ging es nur bergab. Wahrscheinlich muss man selbst erstmal enteignet und zu Tode gefoltert werden, bevor man ein Fehlen von Rechtsstaatlichkeit bemängelt.

    » Andreas » 3546 Tage zuvor » #
  6. Ist es also verwunderlich, dass ich als geborener Ossi ohne einschlägige Foltererfahrung so argumentiere, wie ich argumentiere?

    » Henny » 3546 Tage zuvor » #
  7. Ich glaube es war Platon, der schon den Kreislauf der Regierungsformen postulierte: die Demokratie degeneriert durch Populismus zur Herrschaft der Strasse, bis die Masse sich nach Ordnung in Form eines starken Mannes sehnt. Kein Wunder also, wenn Putin seine hiesigen Anhänger aus der Reihe derer rekrutiert, denen das öffentliche Wechselspiel der Meinungen zu bunt, zu schrill und zu unübersichtlich ist. Sie werden auch wieder die ersten sein, die in der zur Oligarchie degenerierenden Tyrannis nach mehr Volksbeteiligung blöken..

    » Andreas » 3544 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe