Go to content Go to search and navigation

Samson und Delilah

Die Männer in der Bibel sind… na sagen wir mal eher unbedarft:

Samson war schwer in Delilah verliebt.

D: Samson, ich liebe dich.

S: Ich liebe dich auch Delilah.

D: Was ist das Geheimnis deiner übermenschlichen Kraft?

S: Sag ich dir nicht.

D: Och man! Sag mal!

S: Liebst du mich wirklich?

D: Von ganzem Herzen!

S: Na gut, dann verrat ich dir das Geheimnis. Aber du darfst es niemandem weitererzählen.

D: Versprochen… bei meiner Liebe zu dir.

S: Du musst meinen Haare zum Zopf flechten und mit einem Pflock am Boden festbinden.

Als Samson schläft, flicht Delilah seine Haare zum Zopf, bindet sie mit einem Pflock am Boden fest und ruft seine Feinde. Er ist jedoch in der Lage seine Feinde zu besiegen, da er Delilah nicht die Wahrheit über seine übermenschlichen Kräfte gesagt hat.

D: Du hast mir nicht die Wahrheit gesagt.

S: Nein.

D (schmollend): Du liebst mich nicht!

S: Doch.

D: Wenn du mich liebst, sagst du mir, was das Geheimnis deiner übermenschlichen Kraft ist.

S: Nein.

Darauf hin schmollte Delilah 40 Tage und – was noch schlimmer war – 40 Nächte!!! Nach den 40 Nächten gab Samson nach:

S: Na gut. Ich sag’s dir, aber nur wenn du mich wirklich liebst.

D: Ich liebe dich wirklich.

S: Wenn du mir die Haare abschneidest, verliere ich meine übermenschlichen Kräfte.

Was dann geschah, weiß fast jeder. Wer es nicht weiß, kann es in der Bibel nachlesen.

Vielleicht kann mir bei der Gelegenheit auch jemand erklären, warum es besser sein soll, nackt zu sein, als zu wissen was gut und was böse ist.

 

15.02.2009 19:50 von Henny

  1. Das ist doch eigentlich ganz einfach: du bist nackt, zu zweit und hast keine moralischen Hintergedanken, wenn du tust, wonach dir/euch ist. Darum hieß der Garten Eden auch Paradies.

    Und zu Samson: Es gibt einen Grund, warum sich Frauen in den alttestamentarisch beeinflußten Kulturen dem Patriarchat unterzuordnen hatten. Das war reine Furcht, die durch Kontrolle beruhigt werden sollte.

    » Andreas » 3144 Tage zuvor » #
  2. Die Sache mit dem Paradies hat was. Soviel Egoismus habe ich dem Christentum gar nicht zugetraut.
    Und zu Samson: Ich dachte bisher, dass sich Männer erst seit der Emanzipation so an der Nase herumführen lassen, aber offenbar hat dieses Verhalten Tradition.

    » Henny » 3144 Tage zuvor » #
  3. Frauen waren schon immer so und Männer sind schon immer darauf reingefallen. Dann hat Mann sich was Neues ausgedacht und den Frauen einen religiösen Maulkorb verpasst. Zwei-drei tausend Jahre ging das gut, bis es plötzlich hieß, das wäre altmodisch und schon wurde es rückgängig gemacht. Seitdem herrscht wieder das Chaos.
    Aber versteh mich nicht miß! Die Maulkorb-Sache ist natürlich eine Strategie zur Komplexitätsreduktion, die die eigene Unfähigkeit und Naivität kompensieren soll. Dabei hat das Chaos ja auch was für sich, es erschafft beispielsweise ungeahnte Kreativität.

    » Andreas » 3143 Tage zuvor » #
  4. nur mal so nebenbei und rein interessehalber: wie kommt es dass du gerade die Bibel ließt ??! :-)

    » kati » 3143 Tage zuvor » #
  5. Ich lese sie nicht, ich habe sie gehört. Am Samstag von Ben Becker. Echt nicht schlecht, seine gesprochene Symphonie

    » Henny » 3143 Tage zuvor » #
  6. http://www.youtube.com/watch?v=h_m-BjrxmgI

    » king of the potatoe people » 3139 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe