Go to content Go to search and navigation

Der Tag ist gerettet

Nach ein bisschen Nervenaufreibung wegen Organisationsstress kam der Tag doch noch zu einem guten Ende: Armin hat eine Stunde gegeben. Sehr schönes Aikido, das mir entgegenkommt – viele klare Linien mit ein bisschen Raum drumherum. Die Ukes waren nicht über-willig aber äußerst bewegungsfreundlich.

Habe heute außerdem festgestellt, dass ich Sehnsucht nach mittelschwedischem Aikido habe. Leider ist Lillsved erst in gut 3 Monaten und bis dahin auch keiner der Schweden in D-Land. Als Entschädigung werde ich, so weit es die finanzielle Lage zulässt, Ende Juni für ein Woen nach HH entschwinden (Kati, mach dich bereit…), um mir Tissier Sensei anzusehen. Die A. hat mir bereits ihre Begleitung zugesichert. Vielleicht finden sich ja noch mehr Interessierte.

Und bis dahin genieße ich Armin. Ein ganzes Woen immerhin. Und nächstes Woen ist auch schon Aikido-Papa Stefan da. Das wird sicherlich auch ein Highlight der Aikido-Saison.

 

21.04.2006 00:00 von Henny

  1. Alles klar, du bist immer willkomen, nur bin bis 26.06. noch beim Hurricane – danach habe ich erstmal Luft :-) Freu mich!

    » Kati » 4229 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe