Go to content Go to search and navigation

Kultur am Freitag

Heute Abend war ich seit langem mal wieder woanders als beim Training. Ich habe mir auf Vorschlag einer musik- und gesangsbewanderten Freundin Der Männergruppe angehört und angesehen.

Als erstes fiel uns beiden jungen Spunden auf, dass wir weit unter dem Altersdurchschnitt von 50 Jahren lagen. Das Rest-Publikum ließ sich von dieser Diskrepanz keineswegs einschüchtern, im Gegenteil: Ein Mitt70er beschlagnahmte souverän meine linke Armlehne und das obwohl er nach mir kam. Der Elan dieses Mannes war wirklich nicht zu bremsen: Nicht nur, dass er bereits während des ersten Liedes anfing zu klatschen, er ließ es sich auch nicht nehmen, gegen Ende des Programms “Voulez-vous coucher avec moi, ce soir?” mitzusingen. Das störte mich aber kaum noch, da mir mein linkes Trommelfell bereits von einer hinter mir sitzenden Frau zerlacht worden war…

Trotz der unzählbaren Kalauer in der Tradition von “Warum Männer eigentlich total geil sind und Frauen nur horizontal manchmal nicht nerven” riss uns das Programm dann aber doch so mit, dass wir bei einer der zweideutigen Einlagen / Moderationen / Textpassagen bedauerten, keinen Extra-BH mitgebracht zu haben. Überlegungen, dass man uns als Werferinnen ja eh hätte identifizieren können, da der Saal nicht voll ist, wurden rasch entkräftet: “So oft bin ich ja nicht in Charlottenburg.”

In diesem Sinne: Mut zum Berliner Kulturgut!

PS: Die Muddis und Vaddis im Saal haben sich übrigens weggeschmissen. Für ne goldene Hochzeit wär das also der Brüller… oder für die Männerrunde nach der erfolgreichen Scheidung.

 

11.02.2006 01:01 von Henny

  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe