Go to content Go to search and navigation

Fälschung?

Neulich im Dönerimbiss glaubte ich schon an eine Fälschung: Auf dem eben als Wechselgeld bekommenen 2-Euro-Stück prangt nicht die grimmig schauende fette Henne, sondern das Holstentor in Lübeck und die Aufschrift Schleswig-Holstein. K. entkräftet meine Vermutung: Wer fälscht denn bitte 2-Euro-Münzen? Einige Tage später reiße ich ein ebensolches Geldstück der Kassiererin bei Plus wieder aus der Hand um es durch ein gewöhnliches mit Henne zu ersetzen. Vielleicht verbirgt sich ja etwas mit Mehrwert dahinter.

Soeben klärte sich meine Verwirrung auf: Es handelt sich hierbei um die erste 2-Euro-Gedenkmünze Deutschlands. Nachzulesen bei euromuenzen.de Die anderen Bundesländer werden folgen und zwar jedes Jahr eins:

2006 Holstentor Lübeck
2007 Schweriner Schloss
2008 Hamburger Michel
2009 Ludwigskirche Saarbrücken
2010 Rathaus Bremen
2011 Kölner Dom
2012 Schloss Neuschwanstein
2013 Kloster Maulbronn
2014 St. Michaeliskirche zu Hildesheim
2015 Frankfurter Paulskirche
2016 Dresdner Zwinger
2017 Porta Nigra Trier
2018 Schloss Charlottenburg
2019 Magdeburger Dom
2020 Wartburg
2021 Schloss Sanssouci Potsdam

Wenn wir damit durch sind und ich dann hoffentlich stolze Besitzerin aller Gedenkmünzen bin, hat das seine Lächerlichkeit verloren, da ich bereits über 40 sein werde. Wie die Zeit vergeht…

 

20.04.2006 11:05 von Henny

  1. So eine Münze hatte ich auch schon und hab sie gleich an meinen Vater weitergereicht..

    » Andreas » 4231 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe