Go to content Go to search and navigation

Wie war das nochmal?

Gelegentlich kommt es vor, allerdings eher selten, dass ich mich vom Verhalten oder den Aussagen anderer Menschen beleidigt fühle und den Kontakt mit diesen in der Folge deutlich reduziere, minimiere oder gar ganz einstelle.

Im Zusammenhang mit solchen Geschehnissen zweifle ich gelegentlich an meinen Kenntnissen über Kausalzusammenhänge. Insbesondere dann, wenn mir Dritte, die sowohl mit mir als auch mit der von mir geschnittenen Person im weitesten Sinne befreundet sind, nahelegen, das Verhältnis zu entspannen, da sie – die dritte Person – sich dann wohler fühlen würde in unserer beider Gegenwart. Und der von mir geschnittenen Person ginge es dann ja auch besser.

Alles klar. Prima Idee. Und es tut mir echt leid, dass ich nicht selbst und früher schon drauf gekommen bin. Ist ja auch klar, wer hier der Schuldige ist, dass sich alles so unangenehm und zu aller Personen Nachteil zugespitzt hat: ICH. Wer auch sonst. Muss ich mich auch immer so aufregen?! Und dann den Menschen auch noch direkt zeigen, dass ich finde, sie benehmen sich gelegentlich neben der Spur (worin mir Dritter auch durchaus zustimmt!). Pfui aber auch!

Ich werd da mal an mir arbeiten. Im nächsten Jahr. Vielleicht.

 

19.12.2006 10:41 von Henny

  1. Wenn man doch nur immer genau wüsste, wer der Schuldige ist.. Aber präventiv sich selbst die Schuld zu geben hat ebenso wenig Sinn wie ein starres Beharren auf dem eigenen Standpunkt. Vielleicht muss man einfach die Farbe Grau tolerieren lernen.

    » Andreas » 3987 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe