Go to content Go to search and navigation

Emanzipation auf migrantisch

Vorhin in der S-Bahn sitzen neben mir zwei junge Frauen – eine Deutsche und eine Bosnierin. Nachdem die Bosnierin erzählt hat, dass sie ihren Ehemann eigentlich schon seit Kindertagen kennt, ihn dann aber 10 Jahre nicht gesehen hat und wie sie ihn schließlich in einer Hau-Ruck-Aktion in ihrem Urlaub in Bosnien geheiratet hat, fragt die Deutsche, warum ihr Mann denn nun aber immer noch in Bosnien sei. Daraufhin antwortet sie, dass er eine Einladung nach Deutschland braucht und diese teuer sei und dass sie das Geld hier erst erarbeiten muss, damit er nachkommen kann.

 

19.12.2006 15:46 von Henny

  1. Jetzt drängt sich die Frage auf wie hoch das Porto für einen Brief nach Bosnien wohl sein mag?!

    » annosch » 3988 Tage zuvor » #
  2. Kann man sich das Geld nicht von der Schiebermafia leihen und hier wieder abarbeiten? Die Chinesen machen das doch auch so.

    » Andreas » 3987 Tage zuvor » #
  Textile-Hilfe


Keine Zielgruppe